Aktuelle Berichte


TTC Lüdersdorf IV - TTC Rhina III               9:5

 

In der 1. Kreisklasse musste die bisher so erfolgreiche 3. Mannschaft eine Niederlage hinnehmen. Durch mehrere Spielerausfälle geschwächt, Kerstin Schott, Grobek und Odenwald standen nicht zur Verfügung, kam man um diese Niederlage nicht herum. Ein Doppel, Stutz/Rohrbach, war am Anfang bei Niederlagen von Hühn/Gensler und Lotz/Sodies, zu wenig.

Stutz, Rohrbach und Hühn hielten die Rhinaer Mannschaft mit ihren Siegen lange im Spiel. Lotz, Gensler und Sodies waren ihren Gegnern dagegen nicht ganz gewachsen und so trat die Mannschaft mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise an.

Als Aufsteiger liegt die Mannschaft trotzdem voll im Soll.


TTC Richelsdorf II - TTC Rhina II                 4:9

 

Der Gastgeber hatte sich für dieses Spiel viel vorgenommen, in Bestbesetzung wollte man der Mannschaft um MF Steffen Preuß offensichtlich eine Niederlage beibringen. Diese Rechnung ging aber

am Ende ganz und gar nicht auf. Konzentriert und voll motiviert nahm die Rhinaer Mannschaft der Heimmannschaft ganz schnell den Wind aus den Segeln. Das bisher in der Saison noch ungeschlagene Doppel Preuß/Heid setzte ihre Erfolgsserie fort, während H. Heimroth/Lied ihre erste Niederlage einstecken musste. Greb/Hubbe zeigten sich stark verbessert und belegten die Rhinaer Doppelstärke. Der Gastgeber geriet in den folgenden Spielen arg ins Hintertreffen. Verantwortlich dafür waren die Siege von Horst Heimroth, Fabian Greb, Wolfgang Lied, Matthias Heid und Herbert Hubbe. Nach dem Steffen Preuß und Wolfgang Lied im Anschluss ihre Spiel dem Gegner überlassen mussten setzten H. Heimroth und in einem hart umkämpften Spiel, Fabian Greb die Schlusspunkte.

Im Vorfeld ein nicht ganz erwarteter Erfolg, aber durch eine feine Leistung, voll verdient.


TTC GW Rhina - TSV Röhrenfurth 04       2:9

 

An diesem Doppelspieltag empfing die Erste Mannschaft des Vereins mit dem TSV Röhrenfurth eine Spitzenmannschaft der Herren Bezirksoberliga Gruppe 2 in Haunetal zum Heimspiel. Die Erwartungen vor diesem Spiel waren nicht allzu hoch und man sah sich früh bestätigt. Lediglich das Doppel Kunde/ Hellwig konnte einen 3:2-Sieg nach hartem Kampf verbuchen. In den Einzeln musste man nun mit ansehen, wie Spiel um Spiel an Röhrenfurth ging. Lediglich Michael Heimroth, der im hinteren PK eine Bank ist, konnte mit seinem Sieg etwas Ergebniskosmetik betreiben. So stand es am Ende 9:2 für Röhrenfurth und bei einem Satzverhältnis von 13:29 für die Gäste lässt sich erahnen, wie stark diese waren. Den Zuschauern wurden sehr gute Ballwechsel geboten, die leider meist den “falschen Sieger“ hatten.

 

 

TTC Richelsdorf 1963 - TTC GW Rhina                           9:4

 

Im zweiten Spiel an diesem Wochenende musste die Erste Mannschaft beim Tabellennachbarn, dem TTC Richelsdorf, antreten. Ein echtes 4 Punkte Spiel könnte man doch die Gäste mit einem Sieg weiter hinter sich lassen. Doch wie in einigen Spielen zuvor hatte man nicht das Glück auf seiner Seite und so stand es 3:0 nach zwei Fünfsatz - Niederlagen und einer Viersatz-Niederlage für die Gastgeber. Diese konnten dann durch ihren Spitzenspieler sogar auf 4:0 erhöhen, ehe es A. Zatloukal war, der den ersten Punkt holte. Nach dem zwischenzeitlichen 5:1 für Richelsdorf erwachte der Rhinaer Kampfgeist und nachdem B. Kunde, J. Hellwig und M. Heimroth ihre Spiele gewonnen hatten, stand es nur noch 4:5 aus Rhinaer Sicht. Leider riss nach diesem Zwischenspurt der Faden und Richelsdorf holte Spiel um Spiel. Man schaffte es nun nicht mehr, das starke hintere PK ins Spiel zu bringen und musste eine bittere 9:4-Niederlage mit nach Hause nehmen.

Man sollte aber nicht zu lange dieser vergebenen Chance nachtrauern, denn mit TTG Ottrau/Berfa kommt der nächste Gegner zum 4-Punkte Spiel ins Haunetal. Außerdem sind die Mannschaften zwischen Platz 6 – 10 nur 4 Punkte auseinander und es ist noch alles drin, wenn man sich einig ist.